Frühjahrskonzert 2018

Am 17. März war es wieder einmal so weit. Der Höhepunkt unseres Musikjahres das Frühjahrskonzert fand im Turnsaal der Neuen Mittelschule in Neukirchen statt.

Nach wochenlanger intensiver Probenarbeit mit unserem engagierten Kapellmeister Gerhard Auinger konnten wir im gut gefüllten Saal eine hervorragende Darbietung unseres Könnens präsentieren.

Beginnen durften wir unser Konzert mit dem schwungvollen spanischen Marsch „Amparito Roca“ gefolgt von einer Sammlung bekannter russischer Melodien mit dem Namen „Wo die Wolga fließt. Weiter im Programm ging es mit einem Medley „Simon and Garfunkel“ arrangiert von Kurt Gäble . Zu einem traditionellen Konzert gehört auch ein traditioneller Walzer. Im heurigen Jahr der „Nachtschwärmer“ der von unseren Musikermännern mit einer gesanglichen Einlage unterbrochen wurde. Diese wies sehr gut auf die Gemütlichkeit in einem Verein hin und unsere Sänger hatten sichtlich Spaß daran.

Vor der Pause präsentierten wir noch das Stück „Os Passaros do Brasil“. Ein vielseitiges Stück in drei Akten, das uns vom brasilianischen Regenwald bis hin zum dortigen Carneval führte.

Nach einer erfolgreichen ersten Halbzeit ging es im  Programm, wie schon die letzten Jahre auch, mit der Jugendkapelle Grenzenlos weiter. Die jungen eifrigen Musiker aus St. Ägidi und Neukirchen boten die beiden Stücke „Summon the Hereos und „Don´t stop believing“, unter der Leitung von Magdalena Adlesgruber, dar. Hiermit möchten wir uns bei Magdalena und Antonia Scheuringer für ihre hervorragende Arbeit und ihr großes Engagement in der so wichtigen Jugendarbeit bedanken.

Als Überraschung für unser Publikum, zog in der zweiten Konzerhälfte ein kleines Jazzensembles unserer Kapell,e mit dem Stück „Just a Closer walk“ ein, und gestaltete somit den Übergang zum beschwingten Stück „That´s a Plenty“. Welches vor allem für unser Posaunenregister eine Herausforderung war. Weiter im Progamm ging es mit der Polka von Karel Vacek „Kannst du Knödel kochen“, die gesanglich von Antonia Scheuringer und Josef Leirich begleitet wurde. Josef Leirich konnte hierbei mit Gerda Perndorfer auch sein schauspielerisches Können unter Beweis stellen, indem sie einen kleinen Film zum Stück drehten, der im Hintergrund abgespielt wurde. Im letzten offiziellen Programmpunkt brillierte unsere vielbegabte Musikerin Antonia Scheuringer nochmals mit ihrer Stimme, und wurde beim Stück der Songcontest-Gewinnerin Conchita Wurst „Rise like a Phoenix“, von uns begleitet.

Als Zugabe kam es heuer zu einem großen Unwetter. Mit Blitz und Donnerschlag beendeten wir heuer unser Konzert mit „Africa“ von Toto gefolgt von einem Medley bekannter Songs der 80iger Jahre „Eighties Flashback“. Natürlich durfte ein traditioneller

Marsch „Wien bleibt Wien“ als Zugabe nicht fehlen.

 

Bedanken möchten wir uns natürlich auch heuer wieder bei Bgm. Dr. Kurt Kaiserseder der wie immer mit viel Humor und Können durchs Programm führte.

 

Wir nutzten heuer auch mal die Gelegenheit, nicht nur unserem Kapellmeister mit seiner Gattin, sondern auch unserem Obmann Alfred Edinger und seiner Frau Lucia, für den großen Einsatz und die vielen geopferten Stunden im Verein zu danken. Wir überreichten den Vieren  eine kleinen Anerkennung für ihre Mühen.

« 1 von 3 »